Grundgedanke

Demokratie stärken, politisches Engagement junger Menschen fördern und Politik aktiv mitgestalten. Diese drei Leitgedanken sind die Grundsätze der Tätigkeit der Kreisgruppe Dachau, die Teil der Jungen Freien Wähler in Bayern, wie auch der Wählergruppe der Freien Wähler sind.

Die Gründungsmitglieder der JFW Kreisgruppe Dachau / Foto: Christoph Schramm
Mitglieder der Initiative Jugendkulturzentrum Dachau (Juku) / Foto: Sebastian Leiß

Sie repräsentiert in demokratisch legitimierter Weise die Ideen, Vorstellungen und Belange der neuen Generation in der Politik auf lokaler Ebene, doch wird sie auch auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene mit Engagement mitarbeiten. Um diese Ziele erreichen zu können, ist es nötig, junge Bürger in demokratische Entscheidungsprozesse einzubinden und ihre Anliegen und Ideen zu berücksichtigen und als Folge in die Tat umzusetzen. Deshalb hat die Kreisgruppe der Jungen Freien Wähler den Anspruch, aktiv am politischen Geschehen mitzuwirken und ihre Ideen einzubringen und politisch mitzugestalten. Sie ist dabei in erster Linie als die Vertretung junger Freier Wähler zu sehen, jedoch auch Repräsentant der jungen Generation insgesamt. Deshalb wird die Kreisgruppe auch darauf achten, dass auch in personellen Entscheidungen die Belange des politischen Nachwuchses berücksichtigt werden.

So lautet die Präambel der Satzung der Jungen Freien Wähler (JFW) Kreisgruppe Dachau. Die Kreisgruppe wurde am 8. April 2008 im Dachauer-Ludwig-Thoma-Haus gegründet, mit neun Gründungsmitgliedern. Zur Gründung waren auch FW-Kreisgeschäftsführer Georg Zimmermann, stellvertretender FW-Vorsitzender Ewald Stahl, FW-Fraktionsvorsitzender in Dachau, Dr. Edgar Forster und Nina Schiffner anwesend.

Bereits eine Woche später trat die Kreisgruppe der Initiative Jugendkulturzentrum Dachau (Juku) bei, um an der Realisierung des Projekts aktiv mitwirken zu können. Die Aufnahme erfolgte einstimmig. Markus Erhorn ist mittlerweile neben Vorsitzenem der JFW Dachau auch stellvertretender Vorsitzender der Initiative Juku und Sprecher des Jugendrats.

Seit der Gründung ist das Ziel des Vorstands, neben der Kreisgruppe Ortsgruppen im Landkreis zu gründen. Die erste Gruppe sollte in Karlsfeld entstehen, jedoch ist das nun in der Großen Kreisstadt gelungen, wie auch in der Gemeinde Hebertshausen.

Vorrangiges Ziel ist nun die weitere Stärkung der Jungendarbeit der Freien Wähler im Landkreis Dachau. Dazu arbeitet die Kreisgruppe intensiv mit dem FW-Kreisverband, der FW-Kreistagsfraktion und der FW-Stadtratsfraktion zusammen. Die JFW im Landkreis setzen sich für eine konsequente Erneuerung der Freien Wähler, auch im Hinblick auf die kommenden Wahlen ein, zusammen mit den erfahrenen Mitgliedern. Trotzdem möchte die JFW-Keisgruppe nicht den Weg der Bequemlichkeit nehmen...

Zukunft gestalten

Du möchtest dich aktiv für deine Region engagieren? Nutze die Möglichkeiten, die dir eine JFW Mitgliedschaft bieten!

Mehr Infos