Ein Dachauer im Bundesvorstand

Sebastian Leiß in JFW-Bundesvorstand gewählt   Würzburg/Dachau – Kürzlich wurde in Würzburg die Bundesvereinigung der Jungen Freien Wähler (JFW), die Nachwuchsorganisation der Freien Wähler (FW) gegründet.

Andreas Brüstle, stellvertretender FW Bundesvorsitzender Gregor Voth, Bundesvorsitzender Michael Schultheis, Sebastian Leiß, Markus Erhorn
08.01.2017 – 

Auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene hatte es bereits einen Zusammenschluss der JFW gegeben. Im neuen achtköpfigen Bundesvorstand ist mit Sebastian Leiß auch ein Dachauer vertreten. Der 27-jährige Kreisrat wurde als Bundespressesprecher auf Vorschlag des JFW-Landesvorsitzenden Matthias Penkala ohne Gegenstimme gewählt. Er kündigte an, die Aufbauarbeit des neuen Vorsitzenden Michael Schultheis aus Grasbrunn bei München tatkräftig unterstützen zu wollen. An der Gründungsversammlung nahmen auch Andreas Brüstle und Markus Erhorn aus Dachau teil. Erhorn wurde zum Kassenprüfer bestellt.

Die JFW Dachau erneuern angesichts der Gründung ihre Forderung, dass alle Parteien, darunter auch die FW, verstärkte Anstrengungen in der Nachwuchsgewinnung und Nachwuchsförderung unternehmen müssten, um einer Überalterung der Partei- und Kommunalgremien entgegen zu wirken. In diesem Bereich müssten alle Parteien an einem Strang ziehen. Als Beispiel sehen die JFW auch den Dachauer Kreistag: Dort beträgt das Durchschnittsalter 58 Jahre.